Hoppecker Dorfjugend

Informationen

Seit über 60 Jahren findet in Hoppecke (Brilon) das traditionelle Osterfeuer statt, das seit jeher durch die Hoppecker Jugend errichtet wird. Um den Erhalt dieser Tradition auch weiterhin gewährleisten zu können, gründeten wir im Jahre 2012 diesen Verein.

Als Geburtsstunde unseres Vereins gilt die „72-Stunden-Aktion“ im Jahr 2012. Das Osterfeuer konnte in diesem Jahr witterungsbedingt nicht stattfinden. So schlossen sich etwa 40 Jugendliche und viele Helfer zur Durchführung diverser gemeinnütziger Arbeitseinsätze zusammen.
So wurden in den drei Tagen etwa der Vorplatz der Alten Schule gesäubert, die beiden schwarzen Bretter und die Hellewiesenhütte neu gestrichen und der Vorplatz der Hellewiese um ca. 120 qm erweitert. Das Besondere daran war, dass durch die Geld- und Sachleistungen heimischer Unternehmen, vieler Privatpersonen und der handwerklichen Eigenleistungen von Jung und Alt, weder die Stadtkasse noch ein örtlicher Verein belastet wurde.
Nähere Infos dazu im Sauerlandkurier und der Westfalenpost.

Neben dem Osterfeuer gehört mittlerweile auch die ganzjährige Jugendarbeit zu unseren Vereinszwecken. Im Laufe der Zeit füllte sich der Vereinskalender immer mehr:

Im Jahre 2013 wurde zum ersten Mal, der inzwischen alle 2 Jahre stattfindende, Weihnachtsmarkt organisiert. Bisher konnten durch deren Erlöse ca. 12.000 € für wohltätige Zwecke gespendet werden. Unter anderem wurde ein Defibrillator angeschafft, der nun öffentlich zugänglich in der Filiale der Sparkasse hängt.

2015 veranstaltete die Hoppecker Dorfjugend erstmals mit dem Förderverein Dorfgemeinschaft und der Carnevalsgesellschaft die mittlerweile ebenfalls traditionsreiche Hoppecker Meilerwoche.

Auch die jährliche Wanderung am 1. Mai gehört inzwischen fest zum Hoppecker Veranstaltungskalender.

Um einen regelmäßigen Treffpunkt für Kinder und Jugendliche zu schaffen, wurde 2016 ein neuer Jugendraum im Keller des örtlichen Pfarrheims eingerichtet.

Seit 2016 sind wir zudem anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Regelmäßig absolvieren einige Mitglieder die Ausbildung zum Jugendleiter nach den offiziellen JuLeiCa-Vorgaben.

Hier noch ein kleiner Auszug bisheriger Aktivitäten:

Tagesfahrt in den Zoo Gelsenkirchen, Zeltlager, Dorfrallyes, Bastelnachmittage, Infoveranstaltung zum Thema Kommunalpolitik, Erste-Hilfe-Auffrischungskurse, Kinoabende, Pizzabacken u.v.m.

Falls Ihr noch mehr über uns erfahren wollt, durchstöbert einfach unsere Homepage oder mailt uns Eure Fragen und Anliegen an info@hoppecker-dorfjugend.de.